Start News Alternativer Nobelpreis-gute Entscheidung

Alternativer Nobelpreis-gute Entscheidung

431
0
Clker-Free-Vector-Images (CC0), Pixabay

Die ukrainische Menschenrechtsaktivistin Oleksandra Matwijitschuk und das Zentrum für bürgerliche Freiheiten (Center for Civil Liberties, CCL) sind unter den Trägerinnen und Trägern der diesjährigen Right Livelihood Awards (RLA). Die Empfängerinnen und Empfänger der Alternativen Nobelpreise wurden heute von der Right-Livelihood-Stiftung in Stockholm bekanntgegeben. Mit Matwijitschuk und CCL geht der Preis erstmals in die Ukraine – für den Kampf, den Rechtsstaat durchzusetzen.